Allgemeine Informationen

Online-Veranstaltung

Konzentriert, kompakt und interaktiv: das Wichtigste für Spezialisten

Im Veranstaltungsformat Allergie im Fokus erhält eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern jeweils die Gelegenheit, den Austausch zu definierten Themen aus der Allergologie und klinischen Immunologie zu pflegen. Die Veranstaltungen wenden sich an klinische oder grundlagenorientierte Spezialisten und präsentieren aktuellste Erkenntnisse auf hohem Niveau. Die bewusst niedrige Teilnehmerzahl ermöglicht intensiven Austausch mit den Referenten und das Einbringen der eigenen Fragen aus Forschung und Klinik in den Tagungsverlauf.

Die Teilnehmerzahl ist auf 50 begrenzt, um einen intensiven wissenschaftlichen Austausch zu fördern. Wir würden uns über eine aktive Teilnahme freuen, diskussionsfreudige Zuhörer sind hochwillkommen.

Allergie im Fokus | Pädiatrische Allergologie „Neue Entwicklungen im Zeichen der Pandemie“

Termin
14. und 15. Januar 2022

Wissenschaftliche Leitung
Prof. Dr. med. Eckard Hamelmann, Bielefeld
Prof. Dr. med. Susanne Lau, Berlin
PD Dr. Hagen Ott, Hannover

Fortbildungsreferat der DGAKI
Prof. Dr. med. Christian Taube, Essen

Tagungsort
online

Fortbildungspunkte
Die Ärztekammer Berlin vergibt 9 Fortbildungspunkte für die Veranstaltung.

Teilnahmegebühren
50 Euro

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt online, den Zugangslink erhalten Sie nach Eingang der Teilnahmegebühr rechtzeitig vor der Veranstaltung. Weitere Informationen gibt es in der Geschäftsstelle der DGAKI (info@dgaki.de).

Programm

Flyer zum Download

Allergie im Fokus | Pädiatrische Allergologie „Neue Entwicklungen im Zeichen der Pandemie“
Online-Seminar

Freitag, 14. Januar 2022

14:00 – 14:10 Uhr Begrüßung
Prof. Dr. med. Eckard Hamelmann, Bielefeld
Prof. Dr. med. Susanne Lau
PD Dr. Hagen Ott, Hannover

14:10 – 15:10 Uhr Hands-on Kurs

a) Nahrungsmittelprovokationen: pearls and pitfalls
Susanne Schwarz, Berlin

15:10 – 16:15 Uhr Keynote Lectures

Vorsitz
Pof. Dr. med. Eckard Hamelmann, Bielefeld

Lecture 1
15:10 – 15:40 Uhr
Risikofaktoren für COVID-19: Verläufe bei Asthma bronchiale im Kindesalter

Dr. med. Folke Brinkmann, Bochum

Lecture 2
15:45 – 16:15 Uhr
Mikrobiom und Entwicklung von Allergie und Asthma
Prof. Dr. med. Markus Ege

16:20 – 17:40 Uhr Atemwege

Vorsitz
Prof. Dr. med. Susanne Lau, Berlin

16:20 – 16:40 Uhr
Stellenwert der sublingualen Immuntherapie bei Pollen- und Hausstaubmilbenallergien bei Kindern und Jugendlichen mit allergischer Rhinitis und/oder allergischem Asthma bronchiale

Dr. med. Michael Gerstlauer, Augsburg

16:40 – 17:00 Uhr
Therapie des schweren Asthma bronchiale bei Kindern und Jugendlichen: Update 2022
Prof. Dr. med. Eckard Hamelmann, Bielefeld

17:00 – 17:20 Uhr
Eosinophiles Asthma bronchiale ohne Allergie? Gibt es das wirklich bei Kindern?
Prof. Dr. med. Stefan Zielen, Frankfurt

17:20 – 17:40 Uhr
Chronisch pfeifende Atmung, schlechte Lungenfunktion bei Kindern und Jugendlichen – welche Differentialdiagnosen zu recurrent wheeze und Asthma gibt es?

PD Dr. med. Nicolaus Schwerk, Hannover

17:40 – 18:40 Uhr Hands-on Kurs

b) Instruktion bei Anaphylaxie für betroffene Kinder und deren Familien
Katharina Hagemeister, Bielefeld

Samstag, 15. Januar 2022
09:00 – 10:30 Uhr Haut

Vorsitz
PD Dr. med. Hagen Ott, Hannover

09:00 – 09:30 Uhr
Pathophysiologie des Juckreizes bei Atopischem Ekzem bei Kindern und Jugendlichen

Prof. Dr. med. Martin Metz, Berlin

09:30 – 10:00 Uhr
Systemische Behandlung des schweren Atopischen Ekzems bei Kindern: klinische Erfahrungen mit Biologika-Therapie

PD. Dr. med. Hagen Ott, Hannover

10:00 – 10:30 Uhr
Verordnung von Biologika in der Schwerpunktpraxis: was gibt es zu bedenken?

NN

10:30 – 10:45 Uhr Kaffeepause

10:45 – 12:15 Uhr Nahrungsmittelallergie und Anaphylaxie

Vorsitz
Prof. Dr. med. Kirsten Beyer, Berlin

10:45 – 11:15 Uhr
Die spezifische Immuntherapie bei Nahrungsmittelallergie: kommt sie jetzt in die Regelversorgung?
Prof. Dr. med. Kirsten Beyer, Berlin

11:15 – 11:45 Uhr
Risiko der Entstehung einer EoE (eosinophilen Ösophagitis) unter oraler Immuntherapie – Erfahrungen aus den Zulassungsstudien bei Erdnussallergie
PD Dr. med. Katharina Blümchen, Frankfurt

11:45 – 12:15
Anaphylaxie-Management im Alltag: was unterscheidet das Vorgehen bei Erwachsenen und Kindern?
Prof. Dr. med. Knut Brockow, München

12:15 – 13:15 Uhr Medikamentenallergien bei Kindern und Jugendlichen

Vorsitz
Prof. Dr. med. Knut Brockow, München

12:15 – 12:40 Uhr
Medikamentenallergie bei Patienten mit Mukoviszidose
Dr. med. Jobst Röhmel, Berlin

12:40 – 13:40 Uhr Hands-on Kurs

c) Schwere Säuglingsekzeme: Management in Klinik und Praxis
Rebekka Drägerdt, Sanna Hoffmann, Hannover

13:40 – 14:00 Uhr
Diskussion und Schlusswort
Prof. Dr. med. Eckard Hamelmann, Bielefeld
Prof. Dr. med. Susanne Lau, Berlin,
PD Dr. med. Hagen Ott, Hannover

Anmeldung

    Teilnahmegebühr:

    Die Teilnahmegebühr beinhaltet:
    • Online-Teilnahme Allergie im Fokus | Pädiatrie 14.-15. Januar 2022
    • Teilnahmebescheinigung zur Beantragung von Fortbildungspunkten

    Hiermit melde ich mich zur oben genannten Veranstaltung an:

    Anrede (Pflichtfeld)

    Titel

    Akademischer Grad

    Nachname (Pflichtfeld)

    Vorname (Pflichtfeld)

    EFN

    Adresse

    Institution

    Abteilung

    Straße (Pflichtfeld)

    Hausnummer (Pflichtfeld)

    PLZ (Pflichtfeld)

    Ort (Pflichtfeld)

    Bundesland/-staat (Pflichtfeld)

    Land (2 Zeichen)

    Telefon (Pflichtfeld)

    Telefax

    Mobil

    Email (Pflichtfeld)

    Ich werde den Betrag auf das folgende Konto überweisen:

    Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie,
    Verwendungszweck: Name, Vorname oder Mitgliedsnummer, Event: AiF2022_1,
    Deutsche Bank 24 Paderborn, IBAN: DE15 4727 0024 0505 2212 00, BIC: DEUTDEDB472

    Bitte haben Sie Verständnis, dass die Zahlung bis 13. Januar 2021 auf dem Konto gutgeschrieben sein muss.

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige in die Datenverarbeitung ein.

    Abstracts

    Eine Einreichung von Abstracts ist bei dieser Veranstaltung nicht möglich.

    Aussteller/Sponsoren

    Die Mitgliedsunternehmen der „Freiwilligen Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e. V.“ (FSA) haben zur Schaffung von mehr Transparenz den FSA-Kodex enger gefasst. Zukünftig sind Kongressveranstalter verpflichtet, potenzielle Teilnehmer von Kongressen bereits im Vorfeld der Veranstaltung über Umfang und Bedingungen der Unterstützung der Arzneimittelindustrie zu informieren. Dieser Verpflichtung werden wir nachkommen und werden Sie über die Höhe des Sponsorings der beteiligten Arzneimittelfirmen informieren.

    Detaillierte Auskünfte zum Sponsoring erhalten Sie in der DGAKI-Geschäftsstelle unter

    Telefon: +49 (0)30 – 2804 7100

    Telefax: +49 (0)30 – 2804 7101
    E-Mail:   info@dgaki.de

    Die Veranstaltung wird unterstützt von:

    Aimmune Therapeutics Germany GmbH – 2.700 €

    ALK-Abelló Arzneimittel GmbH – 3.000 €

    Allergopharma GmbH & Co. KG – 3.000 €

    Tagungsort

    Online-Veranstaltung

    Kontakt

    Veranstalter und Kontakt

    Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie e.V.

    Geschäftsstelle
    Robert-Koch-Platz 7
    10115 Berlin

    info@dgaki.de
    Tel.: +49 (0)30 2804 7100
    Fax: +49 (0)30 2804 7101