Vorstands-Retreat 12./13.05.-2022 in Berlin

18. Mai 2022

Am 12./13. Mai 2022 trafen sich die Vorstände, die Mitglieder des erweiterten Vorstandes und die AG-Leiter*innen und Sektionssprecher*innen zum Retreat in Berlin. Wir bedanken uns bei Allen für die rege Teilnahme und die sehr konstruktiven Gespräche, insbesondere Frau Prof. Traidl-Hoffmann für die Keynote Lecture „Klimawandel und Allergie“.

von oben nach unten und l. n .r: T. Jakob, B. Schaub, M. Raulf, S. Seurig, H. Übner, C. Taube, K. Brockow, T. Werfel, J. Buters, O. Pfaar, R. Treudler, M. Wagenmann, M. Worm, E. Hamelmann, U. Raap, S. Lau,

Ausschreibung der Wissenschaftspreise 2022

3. Mai 2022

Die DGAKI vergibt regelmäßig wissenschaftliche Preise und Auszeichnungen. Diese richten sich insbesondere an Nachwuchswissenschaftler. Die Verleihung findet auf dem 17. Deutschen Allergiekongress (8.-10. September 2022) in Wiesbaden statt.

Die aktuellen Ausschreibungen finden Sie hier:

Junior Members Posterpreis 2022

DGAKI-Forschungspreis 2022

Nachwuchsförderpreis der DGAKI 2022

Förderpreis „Neue immunologische Therapien allergischer /atopischer Erkrankungen“ 2022

Joachim Ganzer Förderpreis der Allergen Immuntherapie 2022

Solidarität mit der Ukraine

22. April 2022

Wir verurteilen den kriegerischen und völkerrechtswidrigen Angriff Russlands auf die Ukraine.

Wir unterstützen Wissenschaftler und Ärzte aus der Ukraine.

Wir sind erschüttert, wie dieser Krieg die Menschenwürde angreift und Existenzen vernichtet.

Arbeitskreis Allergologie und Immunologie gegründet

17. März 2022

Wissenschaftler der Deutschen Gesellschaft für Immunologie (DGfI) und der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie (DGAKI) haben in zwei virtuellen Sitzungen (23. April und 28. Juni) im Jahr 2021 den Arbeitskreis Allergologie und Immunologie gegründet. Lesen Sie mehr …

„Der Arbeitskreis Allergologie und Immunologie lädt zum Meeting am 12./13. Mai 2022 im Schloss Rauischholzhausen ein. Informationen zu Anmeldung und Abstracteinreichung unter: https://dgfi.org/arbeitskreise/ak-allergie/meeting/“

34. MAW – Preisausschreibungen

13. Januar 2022

Die 34. Frühjahrstagung der DGAKI – Diskussionsforum für Wissenschaftler und klinische Forscher findet am 10. und 11. März 2022 online statt.

Diese jährlich stattfindende, mit ca. 150 Teilnehmern eher kompakte Tagung, hat sich zu einem wichtigen Forum für junge und in der Ausbildung begriffene Wissenschaftler entwickelt, die dort ihre Forschungsergebnisse mit allergologischen und immunologischen Inhalten vorstellen können. Angelegt als Diskussionsforum ohne Parallelveranstaltungen, gestattet diese Tagung einen intensiven Austausch zwischen jungen Forschern und erfahrenen Experten der allergologischen und benachbarten Forschungsgebiete. Auch im Jahr 2022 wird der MAW noch einmal als reine Online-Veranstaltung stattfinden – was einem intensiven wissenschaftlichen Austausch keinen Abbruch tut – wie wir im vergangenen Jahr gesehen haben.

Die besten Abstracts werden mit dem Mainzer Abstract-Preis ausgezeichnet, der von der Firma ALK-Abelló gestiftet wird. Prämiert werden herausragende wissenschaftliche Arbeiten, die sich mit diagnostischen und therapeutischen Fragestellungen sowie der Grundlagenforschung auf den Gebieten der Allergologie und klinischen Immunologie oder verwandter Gebiete befassen. Der 1. Preis ist mit 1.000 Euro, der 2. Preis mit 750 Euro und der 3. Preis mit 500 Euro dotiert.

Das Clemens-von-Pirquet-Stipendium der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie wird für die beste Dissertation ebenfalls auf dem MAW verliehen. Mit dem Stipendium ist die Erstattung der Kosten für die Teilnahme am Deutschen Allergiekongress einschließlich Reisekosten und Unterkunft verbunden.

23. Dezember 2021

16. DAK 2021

6. Oktober 2021

Vom 30. September bis zum 02. Oktober 2021 fand der 16. Deutsche Allergiekongress in Dresden statt. Am Rande des Hauptprogrammes fanden die DGAKI-Vorstandssitzung (mit erweitertem Vorstand, wissenschaftlichem Beirat und AG-Leitern sowie Sektionssprechern) und die diesjährige Mitgliederversammlung statt.

Im Allergo Plenum der DGAKI, am 30.09.2022 wurden der DGAKI-Nachwuchsförderpreis, der Joachim Ganzer Förderpreis der Allergen Immuntherapie und der Förderpreis „Neue immunologische Therapien allergischer/atopischer Erkrankungen“ verliehen. Weitere Informationen zu den DGAKI Wissenschaftspreisen und Stipendien finden Sie hier: https://dgaki.de/wissenschaftspreise/

Junior Members Posterpreis 2021

v.l.n.r. C. Schwager (ALK Abello´Arzneimittel-GmbH), H. Beckert (Sektionssprecher JuniorMembers DGAKI), S. Hermann, B. Werchan, S. Mathes (Preisträgerinnen), J. Pickert (ehemalige Sektionssprecherin JuniorMembers)

DGAKI-Medaille 2021

16. September 2021

Laudatio für Herrn Prof. Dr. med. Jörg Kleine-Tebbe zur Verleihung der DGAKI-Medaille

Die DGAKI Medaille ist die höchste Form der Auszeichnung, die die DGAKI vergibt. Sie wird seit 2004 in regelmäßigen Abständen an herausragende nationale und internationale Kliniker und Wissenschaftler, die sich für die Allergologie verdient gemacht haben, vergeben. Der Vorstand der DGAKI hat beschlossen, diese Würdigung in diesem Jahr an Herrn Prof. Dr. med. Jörg Kleine-Tebbe für seine außerordentlichen Leistungen in der Allergologie zu vergeben. Lesen weiterlesen …

DFG Nachwuchsakademie der DGAKI 2021

10. September 2021

„Innate and Inflammatory Immune Responses in Allergy: Pathogenic Roles and Targets of Therapeutic Interventions“

Bericht einer Teilnehmerin der Nachwuchsakademie, veröffentlicht in Allergologie 09/2021

Nicht zu Unrecht gilt die erste eigene Projektfinanzierung als ein Ritterschlag für die wissenschaftliche Karriere. Doch der Weg dorthin ist oft steinig und herausfordernd. Die DGAKI hat sich daher zum Ziel gesetzt, mit einem strukturierten Programm den allergologischen Nachwuchs zu fördern und unterstützt durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft eine allergologische Nachwuchsakademie durchzuführen. weiterlesen …

EAACI Kongress 2021

21. Juli 2021

Unser Junior Member Veronika Höfer hat von der DGAKI ein Reisestipendium für die Teilnahme am EAACI Hybrid Kongress 2021 in Krakau erhalten. Sie berichtet: „Der diesjährige EAACI-Kongress wurde erstmals als Hybrid-Kongress ausgerichtet, was bedeutet, dass eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern vor Ort in Krakau an den Veranstaltungen teilnehmen konnte, während zugleich alle Veranstaltungen auch online über die digitale Kongressplattform zugänglich waren. Auch die Vortragenden nahmen teils in Präsenz und teils virtuell teil, wobei durch den Einsatz von Live-Zuschaltungen und Chats eine sehr gute Interaktion möglich war.
Das umfangreiche Programm bot sowohl die Möglichkeit, aktuelle Entwicklungen im eigenen Fachgebiet zu vertiefen und zu diskutieren, als auch über den Tellerrand zu schauen und die Entwicklungen der verwandten Gebiete zu verfolgen. … Hier können Sie weiterlesen.