Allergologie Kompakt

Curriculare weiterbilding
26./27. Januar 2024 | online

36. Mainzer Allergie Workshop Frühjahrstagung der DGAKI

15./16. März 2024, Mainz

Allergie im Fokus

1. Pädiatrische Allergologie, 19./20. Januar, Berlin
2. United Airways - Rhinitis, Asthma, Nasenpolypen – State of the Art – 16./17. Februar 2024, Berlin

News

AIF | United Airways in Berlin

Am 16./17. Februar fand die Veranstaltung Allergie im Fokus | United Airways “Rhinitis, Asthma, Nasenpolypen: State of the Art” in Berlin unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Marek Lommatzsch, Rostock, statt. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse aus der immunologischen und allergologischen Forschung in den Fachgebieten HNO, Pneumologie und Pädiatrie wurden anschaulich vermittelt und in ihrer klinischen Relevanz unter den anwesenden Wissenschaftler*innen und Ärzt*innen rege diskutiert. Mit 40 Teilnehmern war die Fortbildungsveranstaltung gut besucht.

DGAKI startet aktiv ins neue Jahr

Im Januar fanden der Vorstands-Retreat und die Allergie im Fokus | Pädiatrische Allergologie in Berlin statt. Zur zweitägigen Sitzung kamen der DGAKI-Vorstand und Aktive aus dem erweiterten Vorstand, dem wissenschaftlichen Beirat sowie die AG-Leiter*innen und Sektionssprecher*innen zusammen, um über die Aktivitäten der DGAKI im Jahr 2023 zu sprechen und neue Ziele für 2024 zu stecken. 

Hierzu fand erstmals ein moderierter Workshop statt, der neue spannende Ansätze für die weitere Projektarbeit der DGAKI lieferte. Die anschließende Allergie im Fokus | Pädiatrisch Allergologie am 19./20. Januar war mit 50 Teilnehmer*innen gut besucht. Die neuen Vortragsformate wie „Ten minute wonders“ sowie Pro & Con-Vorträge zu top-aktuellen Themen aus der Erforschung und Behandlung allergischer Erkrankungen bei Kindern erzielten eine hohe Resonanz bei der Zuhörerschaft aus niedergelassenen und klinisch tätigen Ärzt*innen. Die Hands-On-Kurse waren ebenfalls gut besucht, denn hier konnte unter der Anleitung von Fachexpert*innen der Umgang mit Methoden und Geräte aus der Praxis intensiv geübt werden.

Zusatz-Weiterbildung Allergologie

Der fachlich empfohlene Weiterbildungsplan (FEWP) Allergologie ist nach federführender Konsentierung durch die DGAKI in Abstimmung mit den Organ- und Allergie-FG (hier besonders aktiv die DDG) seit Mitte Dez 2023 endlich auf der Website der Bundesärztekammer (https://www.bundesaerztekammer.de/fileadmin/user_upload/BAEK/Themen/Aus-Fort-Weiterbildung/Weiterbildung/FEWP/ZWB/20231214_15_FEWP_ZWB-Allergologie.pdf). 

Erläuterungen der BÄK zum FEWP

Mit der (Muster-)Weiterbildungsordnung (MWBO) 2018 wurde das Instrument eines fachlich empfohlenen Weiterbildungsplanes neu eingeführt. Gemäß § 2a (8) können in einem von der Ärztekammer fachlich empfohlenen Weiterbildungsplan (FEWP) die in der Weiterbildungsordnung umschriebenen Kompetenzen näher erläutert werden. Bei den FEWP handelt es sich um unverbindliche Muster, welche von einer federführenden Ärztekammer unter Hinzuziehung von Fachvertretern sukzessive erarbeitet und nach Abstimmung in der Ständigen Konferenz "Ärztliche Weiterbildung" vom Vorstand der Bundesärztekammer befürwortet wurden. Es obliegt der jeweiligen Ärztekammer zu entscheiden, ob und ggf. in welcher Form diese Muster in ihrem Kammerbereich übernommen werden.

Clinician Scientist Programm der DGAKI

TRIAL (Translational Research In ALlergy)

Die DGAKI schreibt ein Clinician Scientist Förderprogramm aus. Ziel ist die nachhaltige Förderung translationaler allergologischer Forschung im Rahmen der ärztlichen Weiterbildung in einem 2-jährigen integrativen Forschungs- und klinischen Trainingsprogramm. Im Rahmen dieser Maßnahme absolvieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein klinisch-wissenschaftliches Lehr- und Qualifizierungsprogramm und bearbeiten ein wissenschaftliches allergologisches Forschungsprojekt, zu dessen Durchführung sie in einem Zeitraum von zwei Jahren für 12 Monate, finanziert durch das Clinician Scientist Programm der DGAKI, von ihren klinischen Verpflichtungen freigestellt werden. Zusätzlich erhalten sie ein individuelles Mentoring. Weiterlesen …

36. Mainzer Allergie Workshop

Die Frist für die Abstracteinreichung für den Mainzer Allergie-Workshop 2024 wurde verlängert bis zum 14. Dezember 2023. Zur Einreichung klicken Sie bitte hier. Eine ausführliche Anleitung zur Abstracteinreichung steht Ihnen hier zur Verfügung. Weitere Informationen zur Veranstaltung …

Neues CAC an Universitätsklinikum Düsseldorf

Auf Initiative der medizinischen Fachgesellschaften Deutsche Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie (DGAKI), Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG) und Deutsche Gesellschaft für Pneumologie (DGP) wurde im Jahr 2014 das Netzwerk allergologischer Referenzzentren (Comprehensive Allergy Center) gegründet. Seit 2020 ist die Deutsche Gesellschaft für HNO-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie (DGHNO-KHC) an der Initiative beteiligt.

Die allergologischen Referenzzentren bieten ein Stufenkonzept mit geprüfter und zertifizierter Qualität an und garantieren die medizinische Versorgung auf höchstem Niveau.

v.l.n.r.: Dr. Askin Gülsen (Pneumologie), Prof. Dr. Antje Schuster (Pädiatrie), Prof. Dr. Randolf Brehler (Auditor, Münster), Prof. Dr. Bernhard Homey (Dermatologie, Sprecher des UAZ), Prof. Dr. Martin Wagenmann (HNO, Stellv. Sprecher des UAZ), PD Dr. Stephan Meller (Dermatologie, Koordinator des UAZ) (wegen Erkrankung abwesend)

Mit dem Universitätsallergiezentrum (UAZ) an der Uniklinik Düsseldorf sind es jetzt 14 Kliniken, die erfolgreich zum Comprehensive Allergy Center zertifiziert wurden. Weiterlesen …

Mitgliederbereich

Wir freuen uns, dass wir unser neuer Mitgliederbereich jetzt online ist: Mitglieder-Login Dort können Sie zukünftig Ihre in der Datenbank der DGAKI hinterlegten Daten selbst verwalten. Sollten Sie noch keine Zugangsdaten von uns erhalten haben, schreiben Sie bitte eine E-Mail an: info@dgaki.de.

Wissenschaftliche Frühjahrstagung der DGAKI

36. Mainzer Allergie-Workshop

Wir freuen uns, Sie am 15./16. März 2024 in Mainz begrüßen zu können. Die Abstracts sollten bis zum 3. Dezember 2023 online beim Dustri-Verlag eingereicht werden (Abstract-Deadline). Eine detaillierte Anleitung finden Sie HIER. Entsprechend erfolgt dann auch die Veröffentlichung der Abstracts in der Februar-Ausgabe der Zeitschrift „Allergologie“, rechtzeitig vor dem Workshop.

NEWS FROM ERS (European Respiratory Society) Sept. 2023

Fr. Prof. Dr. med. Bianca Schaub hat den renommierten Forschungspreis der ERS (European Respiratory Society), den „ERS Mid-Career Gold Medal in Asthma Award” 2023, gewonnen.

Das “ERS Mid-Career Gold Medal Programm” verleiht verschiedene Forschungspreise an herausragende Forscher mit exzellenter Leistung auf den jeweiligen Gebieten.

Diese hochrangige wissenschaftliche Auszeichnung für Ihren bisherigen herausragenden Erfolg wird Fr. Prof. Schaub auch als Anerkennung Ihres Potentials für zukünftige exzellente Forschung auf dem Gebiet des Asthma bronchiale verliehen. Der Preis wird am diesjährigen ERS Kongress 2023 in Mailand verliehen, und ist mit 40.000€ dotiert (Sponsor: AstraZeneca).

Fr. Prof. Schaub hat eine Heisenberg Professur der DFG an der Universitätskinderklinik der LMU München/LMU Klinikums inne. Sie leitet die Abteilung Allergologie an der Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital und leitet das Labor für Allergie/Immunologie am CCRC (comprehensive childhood research centre) in München.

CAC-Workshop 2023

Am 22./23. Juni 2023 trafen sich Vertreter*innen der von der DGAKI zertifizierten Allergiezentren, um in den Fachaustausch zur interdisziplinären Zusammenarbeit, die Bedeutung und Perspektiven von Registern sowie zu Zukunftsperspektiven biologischer Therapien in der Allergologie zu treten. Mit einem Impulsvortrag berichtete Dr. Anne Regierer vom DRFZ über die Grenzen und Möglichkeiten am Beispiel von Registern in der Rheumatologie. Mitgebrachte interdisziplinäre Fallvorstellungen aus den CAC wurden rege diskutiert und teilweise konnten neue Denkansätze nach Hause an die Kliniken getragen werden. Aktuelles zum neu etablierten CAC-Biologikaregister ATAC wurde präsentiert und Dr. Katharina Geißler und Prof. Dr. Guido Heine berichteten über ihre Erfahrungen bei Aufbau der frisch zertifizierten CAC an den Standorten Jena und Kiel.

Gruppenfoto v.l.n.r. : C. Lex, Göttingen; J Lindemann, Essen; I Nierkamp, Münster; M Sulk, Münster; V Baur, Nürnberg; M Worm, Berlin; S Mühlenbein, Marburg; A Bauer, Dresden; G Heine, Kiel; C Vogelberg, Dresden; P Globig, Berlin; M Gröger, München, I Angelova-Fischer, Linz; J Zarnowski, Leipzig; A Alexiou, Berlin
 

Wir bedanken uns bei der Novartis Pharma GmbH für die freundliche Unterstützung!

Anmeldung ab jetzt möglich


Workshop für Doktorand*innen und junge Wissenschaftler*innen in der Allergologie

weitere Infos & Anmeldung

EAACI Congress 2023

Der deutsche Stand der nationalen Fachgesellschaften DGAKI, AeDA und GPA im Rahmen des Jahreskongresses der EAACI in Hamburg wurde nicht nur genutzt, um über die drei Fachgesellschaften zu informieren, sondern stand den allergologisch arbeitenden Ernährungsfachkräften zur Verfügung, um darzustellen, wie Ernährungstherapie bei Nahrungsmittelallergie in Deutschland umgesetzt wird. Damit war er ein Ort für Information, Diskussionen und internationalen Austausch, der von vielen Kongress-Teilnehmern gern genutzt wurde. Für seine Forschungsarbeit erhielt Prof. Jeroen Buters, Leiter der Sektion „Umwelt- und Arbeitsmedizin“ den „EAACI Research Fellow 2023 award“ – herzlichen Glückwunsch!

Abb.: DGAKI Junior Member Mariel Suarez, ZAUM, TU München

Nachwuchswissenschaftler*innen aufgepasst: Jetzt anmelden!


Es sind noch wenige Plätze frei! Anmeldeschluss ist der 30. Juni 2023. Programmstart zum DAK 2023
Das DGAKI Junior Member Mentoring-Programm richtet sich an junge Assistenzärztinnen in den ersten Jahren in der Klinik sowie junge Naturwissenschaftlerinnen am Anfang ihrer Dissertation, mit dem Ziel, professionelle Fähigkeiten zu fördern und die Junior Members untereinander sowie mit erfahrenen Allergolog*innen zu vernetzten. weiterlesen …

Mainzer Allergieworkshop 2023 – Unsere Preisträger

Der Mainzer Abstract-Preis, der auch in diesem Jahr von der Firma ALK Abelló Arzneimittel GmbH gesponsert wurde, wurde an Laura Kühl aus Marburg für Ihr Abstract „Single cell sequencing of bronchial lung organoids revealed unique transcriptome profiles for different stages of Development“, an Hanna Steigerwald aus Langen für Ihr Abstract „Dietary pectin supplementation modulates immune response and gut microbiota in an experimental peach allergy mouse model“ und an Jelena Lakus aus Mainz für Ihr Abstract „Constitutive stabilization of ß-catenin in CD11c+ cells alleviates allergic asthma“ vergeben.

v.l.n.r.: M Worm, J Saloga, J Lakus, P Graichen (stellv. f. L Kühl), M Albrecht (stellv. f. H Steigerwald), C Schwager (ALK)

Über den Posterpreis der Junior Members 2023 freuten sich Aleix Arnau-Soler aus Berlin für seine Arbeit „Genomic risk scores and molecular biomarkers for oral immunotherapy treatment response in children with peanut allergy“, Anna Weigl aus Augsburg für Ihre Arbeit „Influence of serotonin signaling on maturation, cytokine production, and T-cell priming of dendritic cells” und Julian Hendrich aus Bayreuth für seine Arbeit „Identification and localization of Cor a 1 isoallergens in different tissues of hazel”.

v.l.n.r.: J Hendrich, A Arnau-Soler, S Gilles-Stein (stellv. f. A Weigl), S Seurig, S Traidl

Wir gratulieren allen Preisträger*innen sehr herzlich und freuen uns auch im nächsten Jahr wieder auf so zahlreiche hochkarätige Abstracteinreichungen für einen spannenden Worskhop mit inspirierender Diskussion.

Das war der 35. Mainzer Allergieworkshop

Am 24./25. März 2023 fand zum 35. Mal die wissenschaftliche Frühjahrstagung der DGAKI, der Mainzer Allergieworkshop statt – endlich wieder in Präsenz. Eine Ausrichtung im angestammten Hörsaal der Mainzer Hautklinik war aufgrund der noch bestehenden Hygieneauflagen nicht gut möglich und so waren wir sehr froh darüber, im historischen Leibnizhaus in Hannover eine ebenbürtige Tagungsstätte gefunden zu haben. Mit etwa 100 Teilnehmer*innen war die Veranstaltung gut besucht und die jungen Ärzt*innen und Nachwuchswissenschaftler*innen konnten Ihre Forschungsarbeiten nicht nur präsentieren, sondern ausführlich untereinander und mit erfahrenen Forscher*innen, Fachärzt*innen und Kliniker*innen diskutieren. Der nächste MAW 2024 findet voraussichtlich wieder in Mainz statt.

EAACI Congress 2023

EAACI 2023 will welcome you in Hamburg, Germany, from 9 to 11 June 2023. The theme of the EAACI 2023 congress is Pathways from precision medicine to personalized health care.read more

DGAKI 2023: Free membership for our Ukrainian colleagues

Dear Ukrainian colleagues,

DGAKI is committed to supporting citizens and health professionals affected by war. That is why we would like to offer free DGAKI membership for 2023 to all Ukrainian citizens working in Ukraine or outside Ukraine who have refugee status. Contact us by email at: Info@dgaki.de. We will inform you about the application. Membership includes access to our Allergology journal, receiving our newsletter, and discounted fees for our events.

35. MAW 2023 in Hannover

 

Nach Abschluss des Deutschen Allergiekongresses in Wiesbaden gilt es nun die Frühjahrstagung der DGAKI, den 35. Mainzer Allergieworkshop 2023 in den Blick zu nehmen – wie immer in Kooperation mit der Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (ÖGAI und SGAI). Der Workshop wird am 24./25. März 2023 im Leibnizhaus in Hannover stattfinden.

Wir freuen uns wieder auf persönliche Begegnungen auf der wissenschaftlichen Frühjahrstagung der DGAKI. .. (weiterlesen)

Abschied und Nachruf

Allergie Akademie

Mit einem KLICK zur Leitlinie:

Mit einem KLICK zur Leitlinie:

mit Zusatz-Infos & aktuellen Tabellen.